Sie sind hier: Home > Gottesdienstzeiten > 
DeutschEnglishFrancais
8.4.2020 : 12:43 : +0200

Home

Palmsonntag,05.04.2020

Predigt in Schriftform

Predigt in Schriftform

Predigt als Tonfassung

Zum Sonntag Judika Predigt Hebräer 13,9-14


Predigt_Hebr_13_-_Judika_2020.pdf

Gottesdienst vom 22.03.2020

Da unsere Kirchen im Moment geschlossen sind, hier die Predigt in Wort und Ton:

 

 

Die Glocken rufen in ökumenischer Verbundenheit zum Gebet

Auch in Zeiten von Corona läuten die Glocken weiter! Ab sofort schließen uns der gemeinsamen Aktion der Landeskirche Württemberg und der katholischen Diözese Rottenburg an: Im ganzen Land rufen die Glocken unserer Kirchen abends um 19.30 Uhr zum gemeinsamen Gebet.

Wer möchte, kann als sichtbares Zeichen, dass er sich dieser Bitt- und Betgemeinschaft anschließt, um diese Zeit eine Kerze ins Fenster stellen.

Der evang. Landesbischof July schreibt zu dieser Aktion: „Die Glocken sollen uns daran erinnern, dass wir unser Leben auch in diesen Krisentagen mit dem großen Horizont der Gegenwart Gottes sehen. Die Glocken rufen uns zur Andacht und Fürbitte. Wir denken an die kranken Menschen und alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.“

In Langenargen und Eriskirch ertönt an den Sonntagen das ökumenische Geläut auch um 10.15 Uhr: Nehmen Sie auch hier den Klang der Glocken bewusst als Einladung, um bei sich zu Hause und doch verbunden in unsichtbarer Gemeinschaft mit allen Christen vor Gott still zu werden und ihm unsere Anliegen anzuvertrauen: Auch wenn wir uns voneinander fern halten müssen, treten wir ein in jene Gemeinschaft vor Gott, die uns als Kirche Jesu Christi zusammenschließt. Und dies im Licht der Worte von Psalm 71:

 Herr, ich traue auf dich,
         lass mich nimmermehr zuschanden werden.
Errette mich durch deine Gerechtigkeit und hilf mir heraus,
         neige deine Ohren zu mir und hilf mir!
Sei mir ein starker Hort, zu dem ich immer fliehen kann,
         der du zugesagt hast, mir zu helfen;
denn du bist meine Zuversicht, Herr, mein Gott.

Gott möge Sie und uns alle behüten und bewahren!

 

Ihre evang. Kirchengemeinde Langenargen-Eriskirch und die katholischen Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit Seegemeinden

Liebe Gemeinde,


der höchsten Festzeit der Christenheit entgegenschreitend, wird uns das Aussetzen der Gottesdienste schmerzlichst bewusst. Dass wir nicht in sichtbar versammelter Gemeinschaft zusammenkommen können und dürfen, um der Stiftung des Heiligen Abendmahls und des Todes Jesu zu gedenken - um dann einzutreten in die Freude über die Auferstehung unseres HERRN: dies ist ein unvorstellbar tiefer Einschnitt nicht nur in unser Gemeindeleben, sondern in unsere kirchliche Existenz! Trotzdem können wir als Gemeindeleitung nicht anderes tun, als Sie zunächst zu bitten, dieses Kreuz aufzunehmen und den Schmerz auszuhalten: Ja, halten Sie diesen Schmerz aus! Dann aber als Zweites die Bitte: Lassen Sie sich – und nun wirklich um Himmels willen! – nicht das österliche Licht nehmen! Lasst uns geistlich zusammenstehen im Bewusstsein, dass unser auferstandener HERR uns auch weiterhin als seine Gemeinde um sich versammelt. Und dass wir - nichts anderes bedeutet doch Ostern! -  über Leben und Tod hinaus mit ihm und so auch miteinander verbunden bleiben!
Wir möchten allerdings das uns Mögliche tun, um Ihnen im Schmerz beizustehen und Ihnen den Weg in die Auferstehungshoffnung zu ebnen. Der Kirchengemeinderat hat deshalb beschlossen, die gesetzlich vorgegebenen Rahmenbedingungen auszuschöpfen und unsere Kirchen in Langenargen und Eriskirch für das persönliche Gebet(!) wieder zu öffnen:
Unsere Kirchen stehen Ihnen wieder offen!
Die Friedenskirche in Langenargen wird täglich von ca. 9.30 Uhr bis nach dem ökumenischen Abendläuten um 19.30 Uhr geöffnet.

Die Kreuzkirche in Eriskirch ist – um eine Teilnahme an den Fernsehgottesdiensten zu ermöglichen - am Karfreitag und am Ostersonntag von 14 - 17 Uhr für das persönliche Gebet geöffnet.
An den weiteren Sonntagen ist ebenfalls eine Öffnung der Kirche von 14 - 17 Uhr vorgesehen.
Nach einer Erprobungsphase könnten sich allerdings die Öffnungszeiten der Kreuzkirche noch ändern. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich auf unserer Homepage, anhand des Schaukastens oder bei den Pfarrern.
In beiden Kirchen dürfen Sie sich gerne am Ostersonntag an der Osterkerze ein Osterlicht entzünden (Kerzen sind vorhanden) und für sich mit nach Hause nehmen oder einem anderen Menschen vor die Tür stellen. Denn gerade in diesen Tagen gilt die Zusage Christi „Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt wird nicht im Finstern wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh. 8,12)
Trotz dieser Entscheidung wollen wir weiterhin dem Corona-Virus keine Chance zur Verbreitung geben: Bitte beachten Sie deshalb unbedingt den gesetzlich vorgegebenen Mindestabstand. Die Kirchentüren werden, wenn es die Temperaturen es zulassen, offenstehen. Wenn die Wetterlage dies nicht ermöglicht, werden wir von unserer Seite dafür Sorge tragen, dass die Türklinke regelmäßig desinfiziert wird.
Haus-Abendmahl am Gründonnerstag und Karfreitag
Die Botschaft vom Heil, das für uns im Tod und in der Auferstehung Jesu beschlossen liegt, kommt uns in der Karwoche und in der Osterzeit durch die Feier des Heiligen Abendmahls besonders nahe. Auch hier ein tiefer Schmerz, dass wir dieses besondere Geschenk unseres auferstandenen HERRN an seine Gemeinde nicht in üblicher gottesdienstlicher Gemeinschaft feiern können!
Angesichts dieser Ausnahmesituation hat der Oberkirchenrat aber beschlossen, die üblichen Bestimmungen, die eine Abendmahlfeier nur unter der Leitung einer dafür beauftragten und bevollmächtigten Person erlauben, auszusetzen. Und damit den Familien in diesem Jahr am Gründonnerstag und am Karfreitag eine eigene Hausabendmahlsfeier zu ermöglichen.
Es besteht jedoch die eindringliche Bitte, sich vor der Würde des Abendmahls zu verneigen und alles zu tun, um das Abendmahl stiftungsgemäß als Mahl Jesu zu feiern!
Eine Handreichung hierfür können Sie über die Homepage der ev. Landeskirche Württemberg abrufen unter www.elk-wue.de/corona/geistliches . Auch das Evangelische Gesangbuch stellt Ihnen das Grundgerüst einer Abendmahlsfeier unter der Nummer EG 688 zur Verfügung.
Gerne stehen auch wir Pfarrer Ihnen hierfür beratend zur Seite: Melden Sie sich einfach entweder telefonisch oder per Email in den Pfarrämtern!

Noch einmal bitten wir Sie alle, auch diese Krisenzeit unter das Kreuz Jesu und unter das Licht seiner Auferstehung zu stellen. In diesem Sinne wünschen wir in allem und trotz allem eine gesegnete und innig gefeierte Passions- und Osterfestzeit!

Ihre Pfarrer Matthias Eidt und Reinhild Neveling, Ihr Kirchengemeinderat Langenargen-Eriskirch

Opfer und Spenden

Viele von Ihnen vertrauen uns regelmäßig Opfer und Spenden an, mit denen wir sowohl die Arbeit in unserer Gemeinde finanzieren als auch externe Partner unterstützen können.
Oft geschieht das ganz selbstverständlich nach dem Gottesdienst an den Ausgängen der Friedenskirche in Langenargen und der Kreuzkirche in Eriskirch.
Durch die aktuellen Beschränkungen ist das nicht in gewohnter Weise möglich. Deshalb stellen wir Ihnen hier aktuelle Projekte vor und bitten Sie freundlich um Unterstützung.
10. April (Karfreitag): für die Aktion „Hoffnung für Osteuropa“
Kirchen und Kirchengemeinden leisten in Osteuropa wichtige diakonische Arbeit: in Georgien, Griechenland, Polen, Rumänien, Russland, Serbien und der Slowakei. Dabei wollen wir sie tatkräftig unterstützen. Mit Ihrer Hilfe können Geschwister in Osteuropa erfahren, dass sie Teil der großen Gemeinschaft sind, die einander in Christi Namen hilft.
12. April (Ostersonntag): Eigene Gemeindearbeit
13. April (Ostermontag): Erhalt der Kirche/Orgel
19. April: Eigene Gemeindearbeit

Ihre Opfer/Spenden erbitten wir unter untenstehender Bankverbindung. Bitte geben Sie den Verwendungszweck (z.B. Hilfe für Osteuropa) in der Überweisung an.

Wir sagen jetzt schon allen Spendern ein herzliches Dankeschön!

Evangelische Kirchenpflege

Sparkasse Bodensee: 

IBAN: DE66 6905 0001 0020 5012 50

BIC: SOLADES1KNZ

Wir bieten an

einen seelsorgerlichen Notdienst: Bitte melden Sie sich telefonisch in den Pfarrämtern, wenn Sie dringend Unterstützung und Beistand brauchen: Matthias Eidt (07543-2469) und Pfarrerin Neveling (07542-978 208).

In Kooperation mit den Kommunen Hilfestellungen für Einkäufe etc.: Ehrenamtliche Helfer haben sich dankenswerterweise zur Verfügung gestellt, um Ihnen zuzuhören und Ihnen ggf. auch in anderer Hinsicht zur Seite zu stehen.

Predigten bzw. geistliche Impulse unserer Pfarrer finden Sie auf unserer Homepage:

www.ev-kirche-langenargen.de. Dort finden Sie auch Hinweise bzw. Links für Internet-Gottesdienste etc., die von Seiten der Landeskirche angeboten werden. Und dort veröffentlichen wir schließlich zeitnah alles, was uns von der Kirchenleitung erreicht. Dort setzen wir Sie auch darüber in Kenntnis, welche Wege wir als Kirchengemeinde einschlagen, um den Kontakt zu Ihnen zu halten und einander beizustehen. Niemand soll in dieser Krise alleingelassen werden!

Wenn Sie über keinen Internetanschluss verfügen und die Predigten schriftlich erhalten möchten, dann melden Sie sich bitte ebenfalls in den Pfarrämtern.

Wir sind sehr bemüht, die Homepage unserer Kirchengemeinde auf dem neuesten Stand zu halten: Dort finden Sie aktuelle Informationen, die Angebote unserer Kirchengemeinde in Coronazeiten und auch andere Angebote unserer Landeskirche.

Coronavirus: Umgang in der Diakonie

Pressemitteilung der Diakonie Oberschwaben Allgäu Bodensee vom 13.03.2020

Coronavirus: Umgang in der Diakonie.

Zum Schutz der Schwächeren handeln. Beratungen finden weiter statt, aber anders.


Angesichts der sich auch in unserer Raumschaft weiter ausbreitenden Corona-Viren und den
Empfehlungen der Landesregierung, des Oberkirchenrates, des Diakonischen Werkes Württemberg und lokaler Handlungsleitfäden, hat die Leitungsrunde des Diakonischen Werkes Oberschwaben Allgäu Bodensee für ihre Fachbereiche Entscheidungen getroffen.

In den beratenden Fachbereichen finden bis auf weiteres keine Gruppenangebote mehr statt.
Die Dienststellen bleiben geöffnet. Zum Schutz der betroffenen Personen wird der Publikumsverkehrauf ein Minimum begrenzt und ist nur nach telefonischer Anmeldung möglich. Beratungen werden so gut es geht telefonisch geführt oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Im Fachbereich Suchthilfe und Prävention erfolgen die Beratungen nur noch telefonisch unter der Nummer 07541 950180. In der Diakonischen Bezirksstelle (Ravensburg, Wangen und Friedrichshafen) erfolgt die Beratung nur noch telefonisch unter der Nummer 0751 29590410, Lebensmittelgutscheine werden noch ausgestellt genauso wie Hilfen zum Ende des Monats und können nach Absprache abgeholt werden. Zudem wird ein Einkaufsdienst eingerichtet, für von Quarantäne betroffenen. ImFachbereich Psychologische Beratung erfolgen Kriseninterventionen noch in der Beratungsstelle. Weitere Beratungen sollen so weit möglich, telefonisch erfolgen. Hierfür nehmen Sie bitte Kontaktunter 0751 3977 auf.

Im Fachbereich KiTa gilt die Vorgabe des Landes: ab Dienstag, den 17. März werden Schulen und Kitas bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Hierfür sind auch die Pressemitteilungen der Stadt Ravensburg zu beachten, v.a. für Notgruppen und -einrichtungen, die offen bleiben.

Das Wichtigste: Die Arbeit in der Diakonie findet weiter statt. Wir sind unter den gegeben Rahmenbedingungen weiter für die Menschen da.

Auf unserer Homepage www.diakonie-oab.de finden Sie immer wieder weitere Informationen.

Kontakt für Presseanfragen:

Pfarrer Ralf Brennecke
Geschäftsführer
T 0751 295904-19
email: r.brennecke(at)diakonie-oab.de

Diakonisches Werk OAB
Eisenbahnstraße 49, 88212 Ravensburg
T +49 751 295904-10, F +49 751 295904-13

www.diakonie-oab.de
www.kirchenbezirk-ravensburg.de
Diakonie. Mit Dir.
BEGENEN. BEGLEITEN. BERATEN.

Wünsche für die Kreuzkirche

Die Kreuzkirche wird 50 Jahre. Vielleicht gehören Sie zu denen, die in unserer Kirche etwas erlebt haben, oder sich verbunden fühlen. Was wünschen Sie ihrer Kirche für die Zukunft?
Für unsere Festschrift suchen wir kleine Statements, gute Wünsche für unsere Kirche und Gemeinde. Alle Zuschriften bitte an Pfarrerin Neveling oder Margarete Vorndran.

50 Jahre Kreuzkirche

Am 21. Juni wird die Kreuzkirche 50 Jahre alt. Wir wollen unsere Kirche mit einem Reigen von Veranstaltungen feiern.
Flyer mit allen Veranstaltungen liegen in der Kreuzkirche aus, aber auch im Rathaus.

Neue gewählte Vorsitzende: Ines Krieger

Das neu gewählte Gremium hat in seiner Januarsitzung Ines Krieger zur 1.Vorsitzenden des Kirchengemeinderats gewählt. Mit ihr vertritt das erste Mal in der Geschichte der Kirchengemeinde ein Mitglied aus Eriskirch die Gemeinde nach außen. Es ist ein gutes Zeichen für ein Miteinander von Langenargen und Eriskirch.

Kontakt

Pfarrerin Reinhild Neveling Tel: 07542 - 978208, Fax: 07542 - 978061
Email: Pfarramt.Eriskirch@elkw.de, sicher erreichbar: Di, Mi und Fr.
Evangelisches Pfarramt Langenargen (auch zuständig für Eriskirch)
Di, Do 9.00-11.30 Uhr, Kirchstraße 11, 88085 Langenargen,(Tel. 07543 - 2469, Fax. 07543 - 912683), Email: Pfarramt.Langenargen@elkw.de
Homepage: www.ev-kirche-langenargen.de